Lebend Aal

Aal - Verkauf

  • als frischer Räucheraal bei den Fischern
  • Lebendaal ab einer Menge von 30 kg nach Vereinbarung mit Obmann Leopold Krenn (Tel. 0664/9794176)

Weiterführende Informationen
zum Aal im Neusiedler See

Der Aal wurde Ende der 50-er Jahre im Neusiedler See ausgesetzt und fühlt sich grundsätzlich im Neusiedler See sehr wohl. Da der Aal im Neusiedler See nicht heimisch ist und sich auch hier nicht vermehrt, musste er immer in wieder als Glasaal, so heißt der Jungaal, ausgesetzt werden.

Für die Berufsfischer war der Verkauf des Aals auch immer ein lukratives Geschäft. Teilweise wird der Aal von den Fischern selbst verarbeitet und als Räucheraal verkauft, zum größeren Teil wird er aber nach Deutschland oder Belgien exportiert, wo der Verzehr von Räucheraal Tradition hat und als Leckerbissen geschätzt wird. Auch jetzt noch wird Aal im See gefangen, natürlich nicht mehr in der Menge wie vor etwa 15 Jahren, als noch Glasaale ausgesetzt wurden. Da der Neusiedler See ein Nationalpark ist und damit auch nach internationalen Richtlinien bewirtschaftet werden muss, darf der Aal nicht mehr nachbesetzt werden, da er hier nicht heimisch ist. Es werden aber in den nächsten Jahren sicherlich noch Aale gefangen werden.
Der Aal vom Neusiedler See ist ein reiner Naturaal und besonders schmackhaft, daher wird er von Kennern als Leckerbissen verzehrt.

 

 

Fischerkarten Startseite Impressum Kontakt